Biografie

Die Geschichte der Entstehung des Klavierduos Genova & Dimitrov klingt wie ein Märchen:
«Kurz vor unserer Abreise nach Korea zu einem Klavierwettbewerb ergab sich, dass wir zwei Flügel, aber nur einen Raum in der Hannoverschen Musikhochschule zum Üben hatten. Da haben wir uns spontan dazu entschlossen eine Chopin-Etüde synchron zu üben. Das war, als hätten wir Flügel bekommen!», erinnern sich Genova & Dimitrov.

Nur wenige Monate später, Ende 1995, legten die beiden jungen Musiker einen unvergleichlichen Start als Klavierduo hin und schafften es in den zwei Folgejahren, die vier großen internationalen Klavierduo-Wettbewerbe in München (ARD), Miami (Dranoff), Tokio und Caltanissetta (Bellini) zu gewinnen.

Seitdem gelten Aglika Genova und Liuben Dimitrov als eines der weltweit gefragtesten Klavierduos. Sie wurden auf den bedeutendsten Konzert- und Festival-Bühnen in mehreren Dutzend Ländern auf allen Kontinenten von Publikum und Presse gleichermaßen gefeiert, wie z.B. in der Library of Congress und in der National Gallery of Art in Washington, beim Schleswig-Holstein-Festival, beim Rheingau Musikfestival, bei den Ludwigsburger und den Schwetzinger Festspielen, in der City Hall Kapstadt, im Herkulessaal München, in der Liederhalle Stuttgart, beim Musikfestival Gstaad und dem MDR-Musiksommer, im Konzerthaus Berlin, der Beethovenhalle Bonn, in der Kölner Philharmonie und bei den Europäischen Musikwochen Passau, ebenso bei den March Music Days in Rousse, dem Varna Sommer Festival und den Sofia Musikwochen, beim Klavierfestival La Roque d'Antheron, dem Al Bustan Musikfestival Beirut, in der Casals Hall Tokio, im Poly Theatre Beijing und im Teatro Municipal Rio de Janeiro, sowie beim Ravello Festival, dem Woodstock Mozart Festival, dem Festival Miami und dem Chopin Klavierfestival Duszniki.

Unter der Leitung von Dirigenten wie Eiji Oue, Ari Rasilainen, Hannu Lintu, Stefan Blunier, Yuri Bashmet, John Carewe, Emil Tabakov, Alun Francis, Ulf Schirmer, Woiciech Rajski, Yordan Kamdzhalov, Robin Gritton, Radoslaw Szulc, Alexander Kalajdzic, Gabriel Feltz, Nayden Todorov, Alexander Rudin, Andreas Herrmann und Johannes Schlaefli spielten Genova & Dimitrov mit weltweit führenden Orchestern und Chören.

Genova & Dimitrov leiten seit 2009 die Klavierduo-Klasse in Hannover, an der Musikhochschule, an der sie bei Vladimir Krainev ihr Aufbaustudium absolvierten. Sie sind regelmäßige Juroren bei bedeutenden internationalen Wettbewerben, wie z.B. beim ARD-Musikwettbewerb München und wurden als Artistic Directors des Dranoff Klavierduo-Wettbewerbs in Miami berufen. Die Künstler geben Meisterkurse auf der ganzen Welt, sowohl für Klavier solo als auch für Klavierduo.

Aglika Genova und Liuben Dimitrov können inzwischen auf eine beachtliche Diskografie zurückblicken: 15 CDs des Duos wurden bei den Labels «cpo» und «Gega New» veröffentlicht und von den internationalen Fachmedien stets mit hervorragenden Rezensionen und mit Auszeichnungen bedacht. Neben einer Vielzahl von Weltersteinspielungen, wie z.B. das Konzert von Victor Babin, oder sämtliche Klavierduo-Werke von Dimitri Schostakowitsch, Johann Christian Bach, Muzio Clementi und Pantcho Vladigerov, sorgten auch die Einspielungen des Duos mit Orchester für Furore, darunter die Konzerte von Carl Czerny, Max Bruch, Bohuslav Martinu, Alfred Schnittke, Darius Milhaud, Francis Poulenc, Robert Casadesus, Felix Mendelssohn und Bela Bartok. Die Alben mit Werken von Gershwin, Copland, Bernstein („America for Two“), Ravel („Favourite Flavors“), Arensky („Fünf Suiten für 2 Klaviere“) oder Liszt („Werke für 2 Klaviere“) erfreuen sich großer Beliebtheit in der Musikwelt.

2017 wurden die Künstler mit dem ECHO KLASSIK für ihre CD «Bela Bartok und Viktor Babin - Konzerte für zwei Klaviere» («cpo») ausgezeichnet. Ferner wirkte das Duo bei zahlreichen internationalen Fernseh- und Rundfunk-Produktionen mit. Der vom Bulgarischen Nationalfernsehen BNT produzierte und ausgestrahlte Dokumentarfilm «Etüde für zwei Klaviere» anlässlich des 20-jährigen Jubiläums genießt weltweit reges Interesse.

In der Saison 2018/19 steht neben zahlreichen Recitals in Europa, Asien und Amerika ein Gastspiel mit dem Sofia Philharmonic Orchestra unter Charles Dutoit bevor. Zu den Saison-Höhepunkten der Künstler gehören außerdem die Studio-Aufnahmen im WDR Köln für eine Doppel-CD mit dem Gesamtwerk für Klavierduo von Sergei Rachmaninoff für das Label „cpo“.

 

Biografie herunterladen (pdf)